vergrößernverkleinern
James Toseland nimmt Kurs auf eine Vertragsverlängerung bei Tech-3-Yamaha © Yamaha

Yamaha-Pilot James Toseland muss dringend einige gute Ergebnisse vorweisen, wenn er seinen Platz bei Tech 3 auch über 2009 hinaus behalten will

Für Tech-3-Pilot James Toseland verlief die MotoGP-Saison bislang nicht nach Wunsch. Der britische Rennfahrer konnte sich auf seiner Yamaha bei Weitem nicht so gut in Szene setzen wie Teamkollege Colin Edwards, der nach neun Rennen auf Tabellenplatz fünf zu finden ist. Toseland rangiert hingegen auf Platz 14 und hat lediglich etwa halb so viele Punkte geholt wie sein Stallgefährte.

Der 28-Jährige weiß, dass sein Platz bei Tech 3 gewaltig wackelt, wenn er nicht bald einige gute Resultate liefern kann. "Ich hoffe sehr, dass meine MotoGP-Karriere noch eine Weile andauern wird", wird Toseland von 'Autosport' zitiert. "Ich habe ganz sicher das Potenzial, um in der MotoGP zu bleiben. Ich muss Yamaha einfach beweisen, dass ich konkurrenzfähig sein kann."

"Das kann ich schaffen", meint der Youngster, der seinen Teamkollegen Edwards 2009 nur in Japan hinter sich lassen konnte. Dennoch ist die Begeisterung des Briten für die MotoGP ungebrochen: "Ich liebe diese Herausforderung! Ich verbessere mich fahrerisch noch immer und wir haben nun die Möglichkeit, in dieser Kategorie richtig wettbewerbsfähig zu sein. Jetzt fehlt es nur noch an der Konstanz."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel