vergrößernverkleinern
Die MotoGP-Stars sollen sich 2010 insgesamt 18 Mal bekämpfen © Yamaha

Die FIM hat den provisorischen Rennkalender für die Motorrad-Weltmeisterschaft 2010 veröffentlicht: Neue Chance für Ungarn

Der Wechsel der Motorrad-Weltmeisterschaft von Donington nach Silverstone sorgt im Kalender für einige Verschiebungen. Das geht aus dem heute veröffentlichten provisorischen Plan der FIM für 2010 hervor. Der Grand Prix in Großbritannien wird demnach im kommenden Jahr bereits Anfang Juni ausgetragen. Das Rennen in Barcelona rutscht daher von Mitte Juni auf Anfang Juli. Estoril und Sepang haben die Termine getauscht.

Der Balatonring ist im vorläufigen Kalender für 2010 berücksichtigt. Das verspätete Debüt auf der neuen ungarischen Strecke soll am 19. September stattfinden. Ursprünglich sollte der Grand-Prix-Zirkus bereits in diesem Jahr am Balatonring Station machen, doch wegen Verzögerungen beim Bau der Strecke wurde der Event aus dem Kalender 2009 gestrichen. Die neue Saison soll am 11. April 2010 in Katar beginnen und am 7. November in Valencia enden.

Die bisherigen Besonderheiten der einzelnen Austragungsorte bleiben auch im kommenden Jahr erhalten. Der Start in Katar wird auch 2010 als Nachtrennen ausgetragen, der Grand Prix in Assen findet bereits am Samstag statt und in Laguna Seca werden die kleinen Klassen nicht am Start sein.

Der provisorische Kalender 2010 in der Übersicht:

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel