vergrößernverkleinern
Eine der großen MotoGP-Fragen: Wer sitzt 2010 auf den Suzukis? © Suzuki

Chris Vermeulen, Loris Capirossi, Toni Elias und Alvaro Bautista - Suzuki spricht mit vielen Piloten, und was ist mit Ben Spies?

2009 fahren derzeit Chris Vermeulen und Loris Capirossi bei Suzuki, aber wie sich die Situation im kommenden Jahr darstellt, ist völlig offen. Während sich Capirossi zu 99 Prozent sicher ist, dass es für den MotoGP-Veteran 2010 weitergehen wird, interessiert sich auch Toni Elias für ein Suzuki-Engagement.

Doch die Liste der Kandidaten ist noch wesentlich länger. "In der 250er-Klasse sind Alvaro Bautista und Marco Simoncelli die Ausnahmepiloten", erklärte Suzuki-Teamchef Paul Denning gegenüber 'Visordown.com'. "Ich habe mit beiden gesprochen, denn es ist mein Job, Suzuki darüber zu berichten, welche Piloten verfügbar sind, ob sie an Suzuki interessiert sind, und was es kostet."

Denning sucht "nach den Piloten, die ein wenig mehr Klasse zeigen als ihre Konkurrenten. Die Aggressivität, die man sich mit Geld nicht kaufen kann und die Entschlossenheit zum Sieg." Bautista und Simoncelli sind zwei solche Kandidaten: "Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir beide Piloten nächstes Jahr in der MotoGP sehen werden."

Doch auch ein guter alter Bekannter bekam eine Menge Lorbeeren ab: "Ben Spies fährt eine außergewöhnliche Superbike-Saison", so Denning. "Er hat vergangenes Jahr auch für uns eine sehr beständige Leistung gezeigt, aber es gab aus verschiedenen Gründen keine Chance, dass er 2009 für uns fahren wird." Auch im Fall Spies ist sich der Suzuki-Boss sicher: "Er steht auf der Einkaufsliste von vielen Teams in vielen Serien."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel