vergrößernverkleinern
Laut Valentino Rossi hat Yamaha in Sachen Motor große Fortschritte gemacht © Yamaha

In Sachen 800er-Motor hatte Ducati bisher die Nase vorn, doch laut Valentino Rossi konnte Yamaha in diesem Jahr deutlich nachlegen

Als 2007 in der MotoGP das 800er-Reglement eingeführt wurde, fuhr Ducati der Konkurrenz davon. Zu den Leidtragenden gehörte Yamaha-Star Valentino Rossi, der gegen Casey Stoner und seinen Ducati-Motor keine Chance hatte. 2008 konnte Yamaha in Sachen Motor und Topspeed zwar zulegen, doch laut Rossi waren die Roten auch in der vergangenen Saison stellenweise noch stärker unterwegs.

Nun aber sieht der "Doktor" Yamaha mit Ducati auf Augenhöhe. "Wir haben den Motor enorm verbessert, aber in Sachen Beschleunigung haben wir wirklich große Fortschritte gemacht", sagte Rossi gegenüber 'MCN'. "Es sieht zwar so aus, als ob die Ducatis noch ein bisschen schneller sind, aber wir sind mehr oder weniger auf demselben Niveau. Im vergangenen Jahr war das anders - und vor zwei Jahren war das ganz anders."

Rossi bezeichnete Yamaha als das "derzeit beste Team". So haben die Japaner mit ihm und Jorge Lorenzo gleich zwei starke Piloten in ihren Reihen - und das sei bei anderen Mannschaften nicht der Fall. Die starke Fahrerpaarung sorge auch dafür, dass es in Sachen Entwicklung schnell vorangeht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel