vergrößernverkleinern
Casey Stoner wird wegen seiner Krankheit mindestens drei Rennen pausieren © pacepix.com

Schock für das Ducati-Werksteam: Casey Stoner muss in Brünn, Indianapolis und Misano passen - Mika Kallio rückt vorübergehend auf

Seit Wochen wird Casey Stoner von dramatischen Erschöpfungszuständen geplagt, seit Wochen kämpft sich der Australier durch die Grand-Prix-Wochenenden. Doch nun soll erst einmal eine Pause folgen, damit sich der Weltmeister von 2007 in seiner Heimat erholen kann. "Ihm geht es nicht gut. Die einzige Lösung ist, dass er eine Pause macht, hauptsächlich auch, damit das Problem nicht noch schlimmer wird", sagte Ducati-Teamchef Livio Suppo im spanischen Fernsehen.

Der Teamchef gab keine Details zum Gesundheitszustand seines Piloten bekannt. Fest steht, dass sich Stoner nach Behandlungen in den USA und Australien nun in die Obhut eines weiteren Arztes begeben hat. Erste Diagnosen hatten auf Anämie (Blutarmut) oder ein chronisches Erschöpfungssyndrom hingedeutet. Trotz vieler Versuche, die Krankheit des Ducati-Stars in den Griff zu bekommen, hatte sich keinerlei Besserung eingestellt. Die aktuelle Entscheidung zur Pause deutet sogar eher auf das Gegenteil hin.

In Brünn, Indianapolis und Misano wird Stoner nicht am Start sein, gab Suppo bekannt: "Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. Wir haben im gesamten Team diskutiert. Für uns ist das natürlich sehr enttäuschend, aber für ihn ist es wohl das Beste." Der Ducati-Chef erklärte, dass Stoner in den kommenden Rennen von Pramac-Pilot Mika Kallio ersetzt wird. Für den Finnen könnte der Einsatz zur großen Bewerbungsfahrt werden. Wenn er Nicky Hayden schlägt, was ihm auf der Kunden-Ducati mehrfach gelungen ist, dann winkt ein Werksvertrag für 2010.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel