vergrößernverkleinern
Casey Stoner hat derzeit den Fitnessgrad eines 50-Jährigen © Ducati

Der behandelnde Arzt Dr. Claudio Macchiagodena versucht weiter, Casey Stoners Erschöpfungszustände zu ergründen

Casey Stoner muss sich nun zwangsweise eine Auszeit gönnen, um sich von seiner mysteriösen Krankheit zu erholen. Dadurch, dass sein Blut zu wenig rote Blutkörperchen enthält, kam es auch zu einer Sauerstoffunterversorgung im Gehirn. Die Folge waren Erschöpfungszustände.

"Ich war eine Woche lang bei Casey", sagte der behandelnde Arzt Dr. Claudio Macchiagodena der 'Gazetta dello Sport'. "Er ist erst 23, aber er hat gerade einmal den Fitnesstand eines ein 50-Jährigen. Seine Probleme sind nicht so schwerwiegend, aber sie hatten bereits Symptome wie seine Magenbeschwerden, die Anämie und Schmerzen zur Folge. Das muss noch näher untersucht werden." Die bisherigen medizinischen Tests hätten die Ursache noch nicht ausreichend geklärt.

Seit Stoner krank ist, konnte er in fünf Rennen zwei Mal auf das Podium fahren und zwei Mal den vierten Platz holen. Und Dr. Macchiagodena ist davon überzeugt, dass der Australier zurück zu alter Stärke findet: "Nach einer einmonatigen Pause wird er wieder in Form sein und in zwei Monaten kann er wieder völlig fit werden. Wenn er auf sich Acht gibt, wird er wieder topp sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel