vergrößernverkleinern
Nicky Hayden mit Job-Sorgen? Wenn Jorge Lorenzo kommt, müsste er gehen © Ducati

Ex-Weltmeister Nicky Hayden warnt Shooting-Star Jorge Lorenzo trotz eines angeblichen Superangebotes vor einem Wechsel von Yamaha zu Ducati

Nachdem das Gerücht die Runde machte, wonach Ducati Jorge Lorenzo 13 Millionen Euro geboten haben soll, bekam Nicky Hayden natürlich große Ohren. Eines ist klar: Sollte der Spanier bei Ducati andocken, wäre Casey Stoner mit Sicherheit nicht der Fahrer, der für Lorenzo Platz machen müsste.

Vielleicht warnt Hayden deshalb nicht ganz uneigennützig vor einem Wechsel zu den "Roten". Bis auf Stoner hat sich noch kein Zweiradartist finden können, welcher in der Lage wäre, die GP9 zu zähmen. "Ich habe gehört, dass sie die Scheckbücher gezückt haben", hob der Ex-Weltmeister gegenüber 'Motor Cycle News' die Augenbrauen.

"Es wäre sicher interessant und ein sehr mutiger Schritt, aber Geld stinkt nun mal nicht. Es scheint, als wäre Jorge in einer sehr guten Ausgangslage, aber ich kenne die ganzen Zusammenhänge nicht." In jedem Fall blockiert Jorge Lorenzo das gesamte Transferkarussell und je länger in dieser Hinsicht Windstille herrscht, desto geringer werden die Chancen für den ehemaligen MotoGP-Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel