vergrößernverkleinern
Die erste Runde in Indianapolis ging an Spanien: Dani Pedrosa fuhr zur Bestzeit © IMS

Dani Pedrosa ist nach seiner Bestzeit vom verregneten Freitag bester Dinge, Andrea Dovizioso ist trotz Rang neun "nicht irritiert"

Dani Pedrosa fühlt sich endlich auch wieder im Regen wohl. Der Honda-Werkspilot, der seinen auslaufenden Vertrag entgegen der Meldung des japanischen Herstellers immer noch nicht verlängert hat, machte mit einer Bestzeit am Freitag in Indianapolis noch einmal Werbung in eigener Sache. "Das war ein schöner Auftakt, wir sind offenbar richtig gut in Form", freut sich Pedrosa nach seinem schnellen Ritt durch den "Nudeltopf".

"Es hat zwar die ganze Zeit geregnet, aber ich hatte trotzdem guten Grip - obwohl an einigen Stellen richtig viel Wasser stand", meint der Spanier. "Es ist lange her, dass ich mich bei Regen mal dermaßen wohlgefühlt habe. Ich war froh, dass ich richtig Druck machen konnte. Sollte es morgen trocken sein, ist es auch gut. Dann kann man von heute allerdings nur noch das Übersetzungsverhältnis als Erkenntnis mitnehmen. Die Strecke ist komisch, weil sie in entgegengesetzte Richtung konzipiert wurde. Manche Scheitelpunkte sind daher recht seltsam."

Andrea Dovizioso konnte nicht mit einer schnellen Runde glänzen. Der diesjährige Donington-Sieger landete am Freitag nur auf Rang neun. "Ich bin trotzdem zufrieden, weil ich zu Beginn der Session konstant schnelle Runden fahren konnte", so der Italiener. "Es war eine schwierige Session, weil es ständig geregnet hat. Die unterschiedlichen Asphaltsorten haben unterschiedlich viel Grip geboten. Außerdem gab es an manchen Stellen gefährlich Pfützen."

"Zu Anfang habe ich sofort einen guten Rhythmus gefunden. Später konnte ich mich nicht mehr steigern, weil ich mich dafür entschieden hatte, nur einen einzigen Reifensatz zu verwenden", meint Dovizioso. "Die Reifen waren zum Schluss fast Slicks und die Maschine war kaum noch zu kontrollieren, vor allem auf dem dunklen Asphalt. Ich bin wegen Rang neun nicht irritiert. Für morgen und Sonntag soll es besseres Wetter geben. Ich bin sicher, dass ich deutlich zulegen kann."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel