vergrößernverkleinern
Das Starterfeld der MotoGP könnte im kommenden Jahr Zuwachs bekommen © Bridgestone

Beim Saisonfinale in Valencia will mit FB Corse offenbar ein neues Privatteam antreten, das 2010 ganz in die Königsklasse einsteigen will

Das stark geschrumpfte Feld der MotoGP könnte 2010 wieder größer werden. Denn angeblich plant das Privatteam FB Corse Engineering, in diesem Jahr beim Finale in Valencia teilzunehmen und dann in der nächsten Saison ganz in die Königsklasse einzusteigen. FB Corse ist ein italienischer Konzern, der sich bereist seit Langem im Motorradrennsport engagiert. Unter anderem fuhr man bereits in der Superbike-WM.

Der italienischen Internetseite 'Motoblog' zufolge will das Team mit einem eigenen Chassis und einen Dreizylindermotor an den Start gehen. Viel mehr Details sind über den potenziellen Neueinsteiger aber noch nicht bekannt. Eine offizielle Ankündigung des Teams steht auch noch aus, auf seiner Internetseite verspricht FB Corse jedoch bereits, "in Valencia in diesem Jahr zu debütieren" und "2010 als einziges Privatteam" in der MotoGP zu fahren.

Außerdem betont FB Corse, dass man das einzige Team mit einem Motor sei, "der auf der Formel 1 basiert". In Italien wird jedoch spekuliert, dass es ein Nachbau des Aggregats ist, das BMW entworfen hat, bevor das MotoGP-Projekt zu Gunsten der Superbike-WM ad akta gelegt wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel