vergrößernverkleinern
Aprilia sucht Fahrer: Ersetzt Marco Simoncelli den Japaner Shinya Nakano? © xpb.cc

Shinya Nakano muss in Imola und Magny-Cours aussetzen - Marco Simoncelli und Alex Hofmann als Ersatzkandidaten

Bei Aprilia bahnt sich zur kommenden Saison ein Fahrerwechsel an. Während Max Biaggi im Debütjahr mit der neuen RSV4 immer wieder vorne mitfährt, wird Shinya Nakano den Erwartungen kaum gerecht. Da kommt die Ankündigung der Italiener, dass der Japaner die kommenden zwei Rennwochenenden in Imola und Magny-Cours auslassen muss, nicht gerade überraschend. Angeblich muss sich Nakano eine Auszeit gönnen, um eine alte Nackenverletzung auszukurieren.

Gerüchte besagen jedoch, dass Aprilia vom früheren MotoGP-Piloten die Nase voll hat. Ab sofort soll angeblich die Sichtung nach potenziellen Nachfolgern laufen. Die Spekulationen in Italien überschlagen sich geradezu. Angeblich soll der amtierende 250er-Weltmeister Marco Simoncelli einen Test auf der RSV4 in Mugello absolviert haben.

Italienische Medien sind sich einig, dass der Lockenkopf ein heißer Kandidat für einen Aprilia-Drive beim Heimspiel in Imola ist. Lange könnte Simoncelli Aprilia ohnehin nicht zur Verfügung stehen, denn erstens könnte der Italiener rein theoretisch seinen Titel in der 250er-Klasse noch verteidigen und ab 2010 steht er bereits als MotoGP-Pilot bei Gresini-Honda unter Vertrag.

Vielleicht hat Simoncelli allerdings die Titelverteidigung schon abgeschrieben und nutzt die Superbikes als Spielplatz bis zum Saisonende. Vier Rennen vor Schluss liegt der amtierende Titelträger 40 Punkte hinter Hiroshi Aoyama zurück. Sollte sich Aprilia nicht mit dem Youngster einigen können, würde wohl Alex Hofmann auf die RSV steigen. Der Deutsche ist offizieller Testpilot und war zuletzt als Co-Kommentator beim 'DSF' aktiv.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel