vergrößernverkleinern
Casey Stoner ist laut Livio Suppo heute Morgen in der Schweiz gelandet © xpb.cc

Nach der wochenlangen Zwangspause ist Casey Stoner auf dem Weg zum Comeback: Heute ist der Australier in der Schweiz gelandet

Die vergangenen Wochen hat Casey Stoner zu Hause in Australien verbracht. Doch nun steht sein Comeback an: Am kommenden Wochenende will der Ducati-Pilot in Estoril wieder ins MotoGP-Geschehen eingreifen. Und wie Teamchef Livio Suppo gegenüber 'Motorcyclenews' bestätigte, ist Stoner bereits heute in Europa eingetroffen. Ducati hofft, dass nun auch jene Zweifler überzeugt sind, die bisher nicht daran glauben, dass Stoner nach seiner mysteriösen Krankheit wirklich am Wochenende wieder fährt.

Der 23-Jährige sei am heutigen Montagmorgen in der Schweiz gelandet, so Suppo. Man habe sich via SMS kontaktiert und Stoner gehe es soweit gut, so der Teamchef. Er dementierte auch Gerüchte, zwischen ihm und Stoner gäbe es Spannungen.

Suppo weiß, dass sein Starpilot in Estoril noch nicht so fit sein wird wie vor seiner Krankheit: "Deshalb müssen wir die nächsten Rennen als Training für das kommende Jahr betrachten und Casey helfen, an der Maschine für 2010 zu arbeiten. Wir müssen ihn sicherlich nicht mit großen Erwartungen unter Druck setzen."

Es gehe nicht darum, dass Stoner zurückkomme und die nächsten vier Rennen gewinne, so Suppo: "Das ist mir egal. Wir brauchen ihn nur zurück auf der Maschine und müssen sicherstellen, dass er sich wohlfühlt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel