vergrößernverkleinern
Große Ehre: Mika Kallio wurde als Stoner-Vertreter ins Ducati-Werksteam befördert © IMS

Mika Kallio im Exklusivinterview: Der Finne gibt einen Einblick in seine Erfahrungen als Springer zwischen dem Ducati-Werksteam und seiner Satelliten-Mannschaft

Als MotoGP-Rookie hatte Mika Kallio die Ehre, die verwaiste Werks-Ducati von Casey Stoner für drei Rennen übernehmen zu dürfen. Schon beim ersten Einsatz vor mehr als einem Monat in Brünn ging er recht flott zur Sache. Mit der Rückkehr des MotoGP-Champions von 2007 stellt sich für Kallio im Pramac-Kundenteam ab dem kommenden Wochenende der Grand-Prix-Alltag wieder ein. Grund genug für 'Motorsport-Total.com' einige Insiderdetails zu hinterfragen.

Frage:

Mit gleicher Mannschaft beim anderen Team

Frage:

Frage:

Frage:

Reifenwahl fällt manchmal schwer

Frage:

Frage:

"Sepang sollte mir eigentlich recht gut liegen, nachdem ich beim Test dort einen ordentlich schnellen Speed fahrenkonnte. Mein Ziel für die letzten Rennen ist, mein bisher bestes MotoGP-Ergebnis - ein siebenter Platz - zu verbessern. Ich glaube ich habe das Potenzial für die Top-5!"

Frage:

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel