vergrößernverkleinern
Casey Stoner ist wieder zurück an der Spitze: Bestzeit im Warmup der MotoGP © Bridgestone

Ducati-Pilot Casey Stoner ist wieder voll da: Der australische Rennfahrer holte sich die Bestzeit im Warmup der MotoGP - Jorge Lorenzo "nur" Vierter

Erstmals an diesem Wochenende musste sich Jorge Lorenzo (Yamaha) geschlagen geben - und das ausgerechnet einem Konkurrenten, der schon seit geraumer Zeit gar nicht richtig trainieren konnte: Casey Stoner (Ducati) ist zurück im WM-Zirkus und demonstrierte mit der Bestzeit im Warmup, dass er in seiner kurzen Auszeit rein gar nichts verlernt hat - 1:37.334 Minuten bedeuteten Rang eins.

Damit blieb der ehemalige Weltmeister vor vielen großen Namen. Dani Pedrosa (Honda) schnappte sich 0,228 Sekunden hinter Stoner den zweiten Rang, Valentino Rossi (Yamaha) holte sich Platz drei. Erst auf Position vier nistete sich der bisherige Estoril-Dominator Lorenzo ein, der den Grand Prix in wenigen Stunden von der Pole-Position aus in Angriff nehmen wird.

Auch auf den weiteren Plätzen gab es einige Überraschungen: Mika Kallio (Ducati) holte mit seinem Pramac-Bike den fünften Rang, Nicky Hayden (Ducati) folgte dem Finnen auf seinem Werksbike nach. Randy de Puniet (Honda) und Chris Vermeulen (Suzuki) komplettierten die Top 8 von Portugal - und Colin Edwards (Yamaha) bildete das Schlusslicht. Für den US-Amerikaner lief Sonntagfrüh noch nicht viel...

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel