vergrößernverkleinern
Sandro Cortese hat gute Chancen, weiter bei Ajo Interwetten zu bleiben © xpb.cc

Sandro Cortese hat für 2010 noch keinen Vertrag, doch er ist zuversichtlich, dass er weiter für Ajo Interwetten bei den 125ern fährt

Stefan Bradl fährt 2010 in der Moto2, Jonas Folger hat schon lange bei Ongetta für die 125er-WM verlängert - nur der dritte Deutsche im Bunde weiß noch nicht sicher, wie es für ihn nach der Saison 2009 weitergehen wird. Sandro Cortese hat für das nächste Jahr noch keinen Vertrag. Doch der Allgäuer ist mehr als zuversichtlich, dass er weiter für Ajo Interwetten in der 125er-WM an den Start gehen kann.

Am Donnerstag vor dem Portugal-Grand-Prix in Estoril hat sich Cortese mit Teamchef Aki Ajo zusammengesetzt. "Wir hatten ein langes Gespräch darüber, wie es im kommenden Jahr weitergehen wird und welche Richtung wir einschlagen wollen. Da ist aber noch nichts fix. Wir sind noch am Planen - auch im Hinblick auf die Sponsorensituation", berichtete Cortese im 'DSF'.

Mit seinem starken zweiten Platz von Estoril hat sich Cortese bei den Sponsoren durchaus empfohlen. Und die Zeichen stehen so oder so gut: "Ich denke, wir sind schon viel weiter als im vergangenen Jahr. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten. Das ist sehr positiv, denn ich möchte im kommenden Jahr weiterfahren", so Cortese weiter. Die Planung des Allgäuers: "Ich möchte noch ein Jahr bei den 125ern angreifen und dann 2011 aufsteigen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel