vergrößernverkleinern
Die Superbike-WM gastiert 2010 auf 13 verschiedenen Strecken © Honda

Die FIM hat den provisorischen Superbike-Kalender für 2010 präsentiert: Katar nicht mehr dabei, Valencia und Imola noch nicht bestätigt

Die FIM hat heute einen provisorischen Kalender für die Superbike- und die Supersport-WM 2010 veröffentlicht. Das Neue daran: Katar ist nicht mehr dabei. Auf dem Losail Circuit war die Superbike-WM seit 2005 zu Gast, nun wird sie dort vorerst nicht mehr fahren.

Alle anderen 13 Austragungsorte bleiben, neue kommen nicht dazu. Damit stehen nach derzeitiger Planung 13 Rennwochenenden an. Allerdings müssen Valencia und Imola noch bestätigt werden. Im Falle von Imola verweist die FIM sogar darauf, dass die Strecke noch abgenommen werden muss. Als die Superbike-WM Ende September nach zwei Jahren Pause wieder ein Rennwochenende auf dem umgebauten Kurs veranstaltete, gab es eine böse Überraschung: Der Grip war so gering, dass die Fahrer streikten.

Die Saison 2010 beginnt wieder im australischen Phillip Island. Portimão, 2008 und 2009 Schauplatz des WM-Finales, rückt im nächsten Jahr nach vorn, dort findet das zweite Rennwochenende statt. Das Finale wird 2010 Anfang Oktober in Magny-Cours ausgetragen.

Provisorischer WSBK-Kalender 2010:

28. Februar - Australien / Phillip Island

* noch unbestätigt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel