vergrößernverkleinern
Dani Pedrosa und das Honda-Werksteam nehmen in Australien Kurs auf den Sieg © Bridgestone

Beim drittletzten Rennen des Jahres möchten Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso noch einmal glänzen und spekulieren auf den Sieg in Australien

Nach zuletzt zwei dritten Plätzen hat es Dani Pedrosa beim Saisonendspurt in Australien auf die volle Punktzahl abgesehen. Der spanische Honda-Pilot möchte noch in diesem Jahr einen weiteren Rennerfolg einstreichen und wittert beim Rennen in Phillip Island seine große Chance. Doch auch Teamkollege Andrea Dovizioso hat sich einiges vorgenommen und peilt das Siegertreppchen an.

"Phillip Island ist einer der besten Rennplätze überhaupt", sagt der italienische Rennfahrer. "Das liegt am Layout der Strecke und der entspannten Atmosphäre. Es ist ein schöner Ort, sehr grün, und die Strecke liegt direkt am Meer. Das schafft ein ungewöhnliches Gefühl. Leider fahren wir dort zu einer Jahreszeit, in der es normalerweise relativ kühl und windig ist. Trotzdem ist es ein Rennen, auf das man sich freut."

"Die Strecke selbst ist recht spektakulär und immer wieder aufs Neue eine Herausforderung", erklärt Dovizioso. "Die schnellen Kurven und die Höhenwechsel machen den Kurs sehr technisch und fordernd. Es ist eine der Strecken, auf denen das Bike sehr viel rutscht. Eine gute Kontrolle ist also unerlässlich. Egal wie das Wetter ist - es sind immer sehr viele Fans in Phillip Island, die eine große Leidenschaft für die MotoGP haben."

"Nach dem Rennen kommen alle unter dem Podium zusammen und sorgen so für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Hoffentlich stehe ich dann auf dem Siegertreppchen, um den Jubel zu genießen", gibt der 23-Jährige zu Protokoll. "Ich habe dort für gewöhnlich immer recht ordentliche Ergebnisse und bin daher zuversichtlich, ein gutes Rennen zu haben. Ich freue mich schon sehr darauf und werde alles geben."

Diesem Motto kann sich auch Stallgefährte Pedrosa anschließen, der ebenfalls ein Fan der Strecke in Phillip Island ist: "Ich freue mich schon sehr darauf, endlich wieder in Australien zu fahren. Für mich fühlt sich das wie eines der wichtigsten Rennen des Jahres an. Ich bin sehr motiviert, dort mein Bestes zu geben, ein gutes Ergebnis zu erzielen und hoffentlich um den Sieg zu fahren", kündigt der aktuelle WM-Dritte an.

"In Phillip Island habe ich schon gemischte Erfahrungen gemacht, habe allerdings auch gute Erinnerungen an diese Strecke. Genau darauf werde ich mich am Wochenende konzentrieren. Das Ziel für die restliche Saison ist, den dritten Rang in der Gesamtwertung zu halten und mindestens einen weiteren Sieg zu holen. Wenn das in Australien klappt, umso besser", hält Pedrosa vor dem Rennen fest.

"Die Strecke ist großartig zu fahren und die Atmosphäre ist gleichermaßen einmalig und besonders. Der Belag ist an manchen Stellen etwas holprig und gemeinsam mit den richtig schnellen Kurven hat das zur Folge, dass die Setuparbeit sehr wichtig ist. Du musst einfach in der Lage sein, aggressiv zu fahren. Nur so kannst du schnell sein", erläutert der Honda-Fahrer. "Ich freue mich schon sehr auf Freitag."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel