vergrößernverkleinern
Max Neukirchner hat bei Ten-Kate-Honda eine neue sportliche Heimat gefunden © Alstare

Der neue Vertrag ist unter Dach und Fach: Max Neukirchner ist gespannt auf seine Zukunft im Ten-Kate-Honda-Team und bedankt sich bei Suzuki

Nach einer Saison voller Tiefschläge kann Max Neukirchner nun voller Zuversicht in die Zukunft blicken: Am Montag unterzeichnete er in der Teamzentrale von Ten-Kate-Honda in Nieuwleusen einen Vertrag für die Saison 2010 mit Option für die Jahre 2011 und 2012. Neukirchner verbrachte bereits den Großteil seiner Karriere auf Honda-Motorrädern und kehrt nun in die Honda-Familie zurück.

Erstmals wird sich der deutsche Rennfahrer beim Portimao-Test seiner neuen Herausforderung stellen und auf der Honda die ersten Runden drehen. Gesundheitlich gibt es keine Bedenken mehr, wie die Ärzte der Medical Commission der FIM bestätigen. "Ich bin erleichtert, dass es jetzt Klarheit über meine Zukunft gibt", kommentiert Superbike-Pilot Neukirchner den Vertragsabschluss.

"Ich fühle mich körperlich sehr gut und freue mich auf die neue Herausforderung. Ten Kate ist ein sehr erfahrenes Team und hat mit dem Motorrad ein sehr starkes Paket, wie Jonathan dieses Jahr mehrfach bewiesen hat. Ich freue mich sehr, ein Teil des Teams zu werden und danke Honda für ihr Vertrauen in mich", gibt Neukirchner anlässlich seines Teamwechsels zu Protokoll.

"Hiermit bedanke ich mich auch bei Alstare-Suzuki für die tolle Unterstützung in der Vergangenheit und wünsche dem gesamten Team für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg", so Neukirchner. Sein neuer Teamchef freut sich jedenfalls auf die Zusammenarbeit mit dem deutschen Piloten: "Wir waren sehr überrascht, dass Max für die nächste Saison zur Verfügung steht", sagt Ronald ten Kate.

"Wenn ein Fahrer wie Max auf dem Markt ist, muss man sofort zuschlagen. Wir wissen, dass er noch ein wenig Zeit benötigt, um zu seiner vollen Form zurückzufinden. Ten-Kate-Honda hat aber vollstes Vertrauen, dass sein Talent, seine Motivation und seine Entschlossenheit ihn schnellstens wieder auf die Siegerstraße zurückbringen werden", meint der Teamchef der Honda-Mannschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel