vergrößernverkleinern
Die Fünf auf dem Bike und Platz Fünf im Visier: Colin Edwards © IMS

Colin Edwards zeigte erneut eine gute und James Toseland eine schlechte Leistung auf der Tech-3-Yamaha

Das Rennen von James Toseland war eigentlich schon beim Start gelaufen, denn der Brite leistete sich einen Fehlstart, was eine Durchfahrtsstrafe zur Folge hatte. "Die Fehlstartentscheidung war schon sehr hart und ich bin äußerst enttäuscht", sagte Toseland, der am Ende auf Platz 14 landete.

Colin Edwards hingegen konnte mit seiner Leistung zufrieden sein. Der Texas Tornado fegte auch über Phillip Island und errang mit den fünften Platz zum siebten Mal einen Platz in den Top-Sechs. Damit wahrte sich der US-Boy seine Chancen auf Platz Fünf in der Gesamtwertung.

"Ich habe den Start total verschlafen", räumte Edwards ein. "Plötzlich war ich nur auf dem neunten Platz, aber ich war sehr schnell unterwegs und konnte mir schnell ein paar Fahrer schnappen", beschreibt Colin Edwards seinen Holperstart. "Ich möchte nicht mehr immer nur auf den fünften Platz fahren. Ich habe de Angelis vor mir gesehen, aber nach diesem Start konnte ich den vierten Platz nicht mehr erreichen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel