vergrößernverkleinern
Casey Stoner kommt mit der weißen Weste des Siegers nach Sepang © Ducati

Casey Stoner fühlt sich physisch endlich wieder vollständig fit und will die Leistung des Australien-Grand-Prix in Malaysia bestätigen

Jeder Sportler kennt das Gefühl, wenn man nach einer Verletzung versucht sich wieder an sein vorheriges Leistungsniveau heranzubeißen und den Anschluss herzustellen. Ducati-Star Casey Stoner hat in beeindruckender Weise gezeigt, wie man sich nach einer Verletzungspause an der Weltspitze zurückmelden kann.

"Die vergangenen beiden Rennen liefen für uns wirklich fantastisch. Das ist die richtige Art und Weise, ein Comeback anzugehen", erklärte der 24-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Grand-Prix-Wochenende. "In Portugal hatten wir bereits ein großartiges Rennen und konnte das in Phillip Island sogar noch toppen."

Die Resultate führen natürlich dazu, dass Stoner mit Rückenwind nach Malaysia gekommen ist. "Alles ist jetzt sehr viel besser, alles funktioniert richtig gut - auch mein Körper, so dass ich mich wirklich auf das kommende Rennen freue. Es ist schon lange her, dass ich mich dermaßen darauf gefreut habe, einen Rennen zu bestreiten, denn es war für mich wirklich eine harte Zeit und sehr deprimierend, als ich merkte, dass ich nicht mithalten konnte", sagte ein sichtlich gut aufgelegter Stoner.Mit jedem Wort lässt einen der Australier spüren, dass er seine Freude am Rennsport und seinen Optimismus zurück gewonnen hat. "Wir sahen hier in Sepang immer relativ gut aus", erklärte der Ducati-Pilot. "Ich erwarte ein enges Rennen und einen harten Kampf an der Spitze, auch wenn wir bei diesen enorm hohen Temperaturen noch eine Menge Arbeit vor uns haben, um ein optimales Set-Up für das Wochenende zu finden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel