vergrößernverkleinern
Drei Mal ist Danis Nummer und Recht in Malaysia © Honda

Dani Pedrosa hat in der 125ccm- und 250ccm-Klasse in Malaysia gewinnen können, in der MotoGP jedoch noch nicht

Für den Honda-Star Dani Pedrosa dreht sich am kommenden Wochenende alles um die Zahl Drei. In der Gesamtwertung möchte er Casey Stoner noch von Platz drei verdrängen und will daher nun endlich auch in der dritten Rennklasse einen Sieg in Sepang einfahren. "Ich habe auf dieser Strecke bereits in der Achtelliter- und Viertelliterklasse gewonnen, der Sieg in der MotoGP fehlt noch in meiner Sammlung", erklärte Pedrosa.

Dabei ist seine Performance in der Königsklasse auf dem Sepang Circuit auch nicht von schlechten Eltern. Bei den vergangenen drei Rennen in Sepang schaffte es Pedrosa jedes Mal, auf das Podium.

"Hier finden viele Tests statt, so dass ich davon ausgehe, dass alle hier sehr gut vorbereitet nach Sepang kommen", meinte Pedrosa auf der Pressekonferenz zu Beginn des Rennwochenendes. Auch bezüglich der hohen Temperaturen, sieht Pedrosa keinerlei Veranlassung in Panik zu verfallen. "Im vergangenen Jahr war es hier schon sehr heiß. Das ist in Malaysia normal."

Mit der Normalität, dass Pedrosa mit dem Titelkampf nichts zu tun hat, will sich der Mann aus Barcelona jedoch nicht abfinden. Für Honda-Star Dani Pedrosa ist der dritte Platz in der Gesamtwertung, so er ihn denn noch erreichen sollte, kein Erfolg. Daher kreisen seine Gedanken schon jetzt um die kommende Saison, in der er endlich mit der Honda ein gewichtiges Wörtchen im Titelkampf mitreden möchte. In der 125er- und 250er-Klasse hat er den Titel bereits errungen. Fehlt nur noch die Weltmeisterschaft in der Rennserie Nummer drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel