vergrößernverkleinern
Hector Barbera markierte im Warmup der 250er den Bestwert von Sepang © pacepix.com

Aprilia-Fahrer Hector Barbera hat das Warmup von Sepang für sich entschieden und setzte sich gegen Hiroshi Aoyama und Marco Simoncelli durch

Die Favoriten melden sich zu Wort: Im 20-minütigen Warmup vor dem Rennen in Malaysia fanden sich die großen Namen der 250er-Klasse allesamt am oberen Ende der Zeitentabelle ein. Die Bestzeit ging am frühen Sonntagmorgen an Hector Barbera (Aprilia), dessen Rundenzeit von 2:07.462 Minuten knapp zum ersten Platz reichte. Dahinter bezog das WM-Führungsduo seine Stellung.

Hiroshi Aoyama (Honda) hielt seinen Rivalen Marco Simoncelli (Gilera) mit einer starken letzten Runde in Schach und arbeitete sich dadurch noch auf den zweiten Rang nach vorne - 0,091 Sekunden trennten den WM-Spitzenreiter am Ende von der Bestzeit. Simoncelli büßte im Warmup rund zwei Zehntel auf seinen großen Konkurrenten ein, war damit aber besser als in der Qualifikation.

Mike di Meglio (Aprilia), Alex Debon (Aprilia), Alvaro Bautista (Aprilia), Hector Faubel (Honda) und Karel Abraham (Aprilia) sicherten die weiteren Positionen in den Top 8, der Schweizer Tom Lüthi (Aprilia) landete abschließend auf dem neunten Rang vor Jules Cluzel (Aprilia). Sepang-Überraschung Ratthapark Wilairot (Honda) beschloss das Warmup auf dem elften Gesamtplatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel