vergrößernverkleinern
Alvaro Bautista musste sich im ersten Freien Training mit Rang zwei begnügen © Aprilia

Ex-Weltmeister Gabor Talmacsi setzt in seiner ersten 250er-Session die Bestzeit - Thomas Lüthi im Vorderfeld - Marco Simoncelli quält sich ins Mittelfel

Gabor Talmacsi hat einen furiosen Einstand in der 250er-Klasse gefeiert. Der ungarische Ex-Weltmeister markierte nach seinem Aufstieg aus der kleinen Klasse die allererste Bestzeit des Jahres. Der Balaton-Pilot fuhr seine Aprilia in 2:01.902 Minuten am schnellsten um den nächtlichen Kurs in Katar. Alvaro Bautista bemühte sich auf den letzten Drücker um die Spitzenzeit, scheiterte in 2:01.943 Minuten jedoch knapp.

Mattia Pasini hatte das erste Freie Training über lange Zeit angeführt. Der Italiener gilt als Katar-Spezialist und unterstrich dies am Ende mit einer persönlichen Bestzeit von 2:02.196 Minuten, die ihn auf Rang drei brachte. Hinter Honda-Pilot Hiroshi Aoyama (4./2:02.346) folgte mit Hector Barbera einer der großen Favoriten. Der Spanier landete in 2:02.383 Minuten auf Rang fünf, hatte aber bereits fast eine halbe Sekunde Rückstand auf die Spitze.

Ratthapark Wilairot (6./2:02.383) stellte eindeutig unter Beweis, dass seine sensationellen Honda-Testzeiten wohl keine Eintagsfliegen waren. Immerhin konnte der Pilot aus Thailand haargenau die Rundenzeit von Barbera mitgehen. Auf Rang sieben lieferte Thomas Lüthi zum Auftakt der neuen Saison eine erste gute Leistung ab. Der Schweizer fuhr 2:02.426 Minuten und war somit in Schlagdistanz zur Top 5.

125er-Weltmeister Mike di Meglio hielt sich am Freitag mit der Zeitenjagd noch zurück. Der Franzose kam mit der Aspar-Aprilia in 2:02.836 Minuten auf Rang elf, Alex Debon (14./2:04.085) hatte zu Beginn der Session technische Probleme und konnte mit seiner Aprilia erst zehn Minuten vor dem Ende des Trainings eingreifen. Der an der Hand verletzte Weltmeister Marco Simoncelli (16./2:04.876) tastete sich heute nur vorsichtig um den Kurs. Der Italiener will kurzfristig entscheiden, ob er am Rennen teilnehmen kann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel