vergrößernverkleinern
Michael Schumacher war bis 2006 aktiver Formel 1-Fahrer © getty

Michael Schumacher fühlt sich nicht fit genug und sagt seinen Start beim Auftakt der Superbike-IDM ab. Und er klagt übers Alter.

München - Michael Schumacher hat seinen geplanten Start beim Auftakt der Superbike-IDM auf dem Lausitzring am kommenden Wochenende abgesagt.

Rund zehn Wochen nach seinem heftigen Sturz im spanischen Cartagena (Schumi nach Motorrad-Unfall im Krankenhaus) fühlt sich der Formel-1-Rekordweltmeister noch nicht wieder fit für sein gefährliches Hobby.

"Das hat gewisse Partien schon ein bisschen mitgenommen. Ich kann zurzeit gerade mal Radfahren. In dem Moment, wo ich den Nacken schnell bewegen muss, bin ich dort eingeschränkt", erklärte der 40-Jährige.

Liegt es am Alter?

Der Hobby-Rennfahrer klagt: "Vielleicht liegt es am Alter, dass das jetzt langsamer heilt. Ich würde es körperlich schlichtweg nicht hinkriegen."

Als endgültige Absage an den Motorradsport will Schumi seinen Rückzieher zwar nicht verstanden wissen.

Er räumt aber ein: "Wenn mir Rennstrecken nicht sicher genug sind, will ich da nach wie vor nicht fahren."

Nach Schumis Sturz vom 11. Februar hatte Ex-Champion Max Biaggi geätzt: "Wenn er Lust hat, sich mit 40 Jahren sein Genick zu brechen, dann soll er weitermachen." (Biaggi denkt bei Schumi an das Schlimmste)

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel