vergrößernverkleinern
Shoya Tomizawa starb am Sonntag im Alter von 19 Jahren © Honda

Die Familie und das Team von Shoya Tomizawa erinnern in einem bewegenden Nachruf an den am Sonntag tödlich verunglückten Moto2-Piloten

Die Familie von Shoya Tomizawa und sein Technomag-CIP-Team haben nun einen bewegenden Nachruf an den am Sonntag tödlich verunglückten Moto2-Piloten veröffentlicht, als "Hommage an einen außergewöhnlichen Sohn, Fahrer und Kollegen".

"Shoya Tomizawa war einer der Sonnenstrahlen im Fahrerlager und in seinem Team", heißt es darin. "Er hat es nie verpasst, jedem, dem er begegnet ist, ein Lächeln zu schenken oder 'Hallo' zu sagen. E hat es genossen, mit seinen Kollegen Spaß zu haben. Aber er war auch ein sehr professioneller Fahrer, der sich nach jedem Outing höchst konzentriert an die Weiterentwicklung seines Bikes gemacht hat."

"Alle waren von seinem Talent und seinem Fahrstil beeindruckt", schreiben Eltern und Team weiter. "Er hat hart gearbeitet, um sein Maximum nicht nur für sich, sondern für alle in seinem Team zu holen. Das Team ist für ihn eine zweite Familie geworden, mit dem er den Großteil seiner Freizeit zwischen den Rennen verbracht hat."

"Wir haben nicht nur einen talentierten Fahrer verloren, sondern auch einen Freund und einen Sohn, der Lebensfreude ausstrahlte und allen um ihn herum ein gutes Gefühl vermittelte. Das wird uns immer in Erinnerung bleiben."

"Wir schreiben dies als Dank an all jene, die uns Beileidsbekundungen geschickt haben. Diese haben uns ein enormes Gefühl der Wärme gegeben. Diese Unterstützung zeigt, dass Shoya nicht nur von seiner eigenen Familie und seinen Freunden geschätzt wurde, sondern von sehr viel mehr Menschen."

"Ohne Shoya wird es nicht mehr so sein wie zuvor, aber dank seiner Leidenschaft für den Sport und ermutigt von seiner Familie wird das Team Technomag-CIP sein Abenteuer und seine Herausforderung in der Moto2 fortsetzen. Seine Eltern möchten, dass wir sein Lächeln und seinen schelmischen Blick in Erinnerung behalten und daran denken, dass er gestorben ist, als er das getan hat, was er geliebt hat."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel