vergrößernverkleinern
Tom Lüthi wird im kommenden Jahr ein Suter-Fahrwerk einsetzen © Interwetten

Der Schweizer Tom Lüthi wird für die kommende Moto2-Saison voraussichtlich von Moriwaki zu Suter-Fahrwerken wechseln

Die Planungen für die Moto2-Saison 2011 laufen auf Hochtouren. Dabei werden einige Rennställe den Fahrwerkshersteller ändern. Das Kiefer-Team wird in der kommenden Saison von Suter auf Kalex wechseln. Das Chassis hat Stefan Bradl schon getestet. Vom deutschen Fabrikanten erhofft sich die Kiefer-Truppe größere technische Unterstützung. Einen anderen Weg wird Tom Lüthi gehen.

Mit der Moriwaki hat Manager Daniel Epp für die abgelaufene Saison auf das richtige Pferd gesetzt, denn Toni Elias hat mit dem japanischen Fahrwerk den Titel gewonnen und Lüthi hat sich im Spitzenfeld oft gut in Szene setzen können. Für 2011 wird aber mit Suter geplant. "Es müssen noch Details geklärt werden, aber die Absicht ist schon, die kommende Saison mit einem Fahrwerk von Suter zu bestreiten", wird Epp vom 'Blick' zitiert.

Damit wird Lüthi 2011 auf das gleiche Material wie sein Landsmann Dominique Aegerter setzen. Aktuell sind sechs Suter-Piloten unter den ersten zwölf der WM-Wertung zu finden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel