vergrößernverkleinern
Vertrag unterzeichnet: Kenny Noyes startet 2011 für BQR auf einem FTR-Chassis © Honda

Kenny Noyes startet auch 2011 in der Moto2 - Nach dem Aus der Banderas-Truppe komplettiert der US-Amerikaner das Fahrertrio bei BQR

Gute Nachrichten für Kenny Noyes. Der US-Amerikaner bleibt der Moto2-Weltmeisterschaft erhalten und startet 2011 auf einer FTR-Maschine des BQR-Teams. Noyes, der in der vergangenen Saison mit einer Pole-Position und zwei zweiten Plätzen auf sich aufmerksam machte, war ursprünglich als Fahrer des Banderas-Teams vorgesehen. Doch die Mannschaft des Hollywood-Stars musste sich nach dem Ausstieg des Hauptsponsors aus der Weltmeisterschaft zurückziehen.

Mit der Rückkehr zu BQR schließt sich für Noyes der Kreis. Als der inzwischen 31-Jährige 2001 von den amerikanischen Dirttracks in den europäischen Straßenrennsport wechselte, ging er zunächst für BQR an den Start. "Ich freue mich sehr darauf, wieder für BQR zu fahren und die Unterstützung amerikanischer Sponsoren zu haben, die dies ermöglich haben", sagte Noyes.

"Das Team ist großartig und wir genießen die technische Unterstützung von FTR, das sich als eines der konkurrenzfähigsten Motorräder erwiesen hat", fuhr der US-Amerikaner fort. Noyes wird 2011 in den Farben von Avintia-STX an den Start gehen, während seine beiden Teamkollegen Tito Rabat und Yonny Hernandez im bekannten Blusens-STX-Design antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel