vergrößernverkleinern
Mattia Pasini startet 2011 an der Seite Simone Corsis für das neue Ioda-Team © FWeisse

Das neue Ioda-Team um Giampiero Sacchi startet mit Mattia Pasini und Simone Corsi auf FTR-Maschinen in die Moto2-Saison 2011

Dem neu formierten Ioda-Team um den ehemaligen Piaggio-Manager Giampiero Sacchi wurden bereits im November 2010 zwei Startplätze für die Moto2-Weltmeisterschaft 2011 zugesprochen. Schon damals galten Mattia Pasini und Simone Corsi als heiße Anwärter auf die beiden Fahrerplätze des Teams, das in der kommenden Saison auf FTR-Chassis vertrauen wird.

"Mit Mattia Pasini und Simone Corsi bietet das neue Ioda-Team eine starke Fahrerpaarung für die Meisterschaft 2011 auf", sagte Steve Bones von Chassis-Lieferant FTR. Dass mit Sacchi, unter dessen Ägide bereits Loris Capirossi, Max Biaggi, Valentino Rossi und Jorge Lorenzo zu Weltmeistern reiften, ein erfahrener Manager zum Team stößt, könne laut Bones nur von Vorteil sein.

"Corsi war 2010 besonders konstant, beendete sieben Rennen in den Top 5 und landete bei 17 Rennen nur zweimal nicht in den Punkten", erklärte Bones. "Mit 23 Jahren ist er inzwischen erfahren genug, um den Titel anzugreifen. Mit Pasini verfügt das Team über ein herausragendes Talent. Er hatte seine Höhen und Tiefen, fuhr aber 2010 die meiste Zeit mit einer Schulterverletzung."

Bones hofft, dass Pasinis Operation im Dezember die entscheidenden Fortschritte gebracht hat, damit der Italiener rechtzeitig zum Saisonstart in Katar Mitte März vollkommen fit wird. FTR gewann mit Karel Abraham das Saisonfinale 2010 in Valencia und feierte drei weitere Siege mit Andrea Iannone, der 2010 ein für das Speed-Up-Team modifiziertes FTR-Chassis fuhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel