vergrößernverkleinern
Prominenter Neuzugang: Max Neukirchner fährt ab sofort in der Moto2-WM um Punkte © Ten Kate

In der Moto2-WM kämpfen in diesem Jahr 38 Fahrer um den Titel - Stefan Bradl und Max Neukirchner vertreten 2011 die deutschen Farben in der Moto2

Mit 38 Piloten und neun unterschiedlichen Herstellern startet die Moto2-Serie in ihre zweite Saison. Die Nachfolge-Kategorie der 250er-Klasse erfreut sich auch 2011 einer großen Beliebtheit und weiß zwei deutsche Fahrer in ihren Reihen: Stefan Bradl (Kalex) und Max Neukirchner (MZ-RE Honda) kämpfen in diesem Jahr um Punkte - und gegen eine überaus starke Konkurrenz um den Titel.

Bradl, der bereits in der vergangenen Saison in der Moto2 am Start war, startet erneut für das Kiefer-Team, das wieder auf die Unterstützung von Titelsponsor Viessmann zählen kann. Neukirchner wagt indes einen Umstieg, war der Deutsche doch bis dato in der Superbike-WM unterwegs. 2011 greift Neukirchner für den MZ-Rennstall in den Lenker und versucht sich nun in der Prototypen-Szene.

Gleich drei Schweizer sind im bevorstehenden Rennjahr in der Moto2 aktiv: Dominique Aegerter (Suter) steigt für das Technomag-CIP-Team in den Sattel, Randy Krummenacher (Kalex) fährt für den Switzerland-Rennstall und Thomas Lüthi (Suter) nimmt mit dem Interwetten-Team Kurs auf Punkte und Podien. Die zahlreichen Rivalen werden eben dies aber hartnäckig zu verhindern suchen.

Neben den beiden Titelkandidaten von 2010, Andrea Iannone (Suter) und Julian Simon (Suter), dürften auch 125er-Champion Marc Marquez (Suter), Bradley Smith (Tech 3) sowie die beiden früheren MotoGP-Fahrer Mika Kallio (Suter) und Aleix Espargaro (Pons Kalex) zu den Favoriten auf die vorderen Plätze in der Moto2 gehören - Weltmeister Toni Elias fährt 2011 in der MotoGP.

Die Starterliste der Moto2-WM in der Übersicht:

3 - Simone Corsi (Ioda)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel