vergrößernverkleinern
Prinzessin Letizia applaudiert: Marc Marquez ist Spanies bester U18-Sportler © Repsol

Für seinen Titelgewinn in der 125er-WM 2010 wurde Marc Marquez vom spanischen Königshaus mit einem nationalen Preis für U18-Sportler geehrt

Marc Marquez hat einen weiteren Triumph eingefahren - dieses Mal aber nicht auf der Rennstrecke. Der nun 18-jährige Moto2-Pilot wurde in dieser Woche in den El-Pardo-Palast des spanischen Königs eingeladen und mit einer speziellen Auszeichnung bedacht. Für seinen Gesamtsieg in der 125er-WM 2010 erhielt Marquez den Preis für den besten spanischen Sportler unter 18 Jahren.

Im Beisein von König Juan Carlos und dessen Gemahlin Königin Sofia sowie unter den Augen von Prinz Felipe und Sportminister Jaime Lissavetzky nahm Prinzessin Letizia die Ehrung des Teenagers vor und bedachte Marquez mit einem großen Pokal. Anschließend wechselten die Mitglieder des Königshauses noch einige Worte mit Marquez' Eltern, die der Zeremonie ebenfalls beiwohnten.

"Es ist eine Ehre für mich, diesen Preis zu erhalten", sagt der Moto2-Fahrer. "Das ist eine schöne Anerkennung für unsere Leistungen. Dieser Auszeichnung ist umso spezieller, weil sie auf nationaler Ebene und durch unseren König verliehen wird. Prinzessin Letizia hat mir den Preis überreicht. Ich muss gestehen: Es ist ein außergewöhnliches Gefühl und es wird nur schwer zu übertreffen sein."

"Ich bin auch ein bisschen überrascht, ein solches Zeichen der Zuneigung und Dankbarkeit zu erhalten", meint Marquez und fügt abschließend hinzu: "Meine Familie, mein Team und alle Menschen, die mich jeden Tag unterstützen, sind ein wichtiger Teil des Erfolgs. Ohne sie wäre all das nicht möglich gewesen. Dieser Preis gibt mir die Kraft, neuen Herausforderungen entgegen zu treten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel