vergrößernverkleinern
Stefan Bradl ist der Weltmeister der Moto2-Kategorie 2011 © Kiefer

Stefan Bradl ist Moto2-Weltmeister 2011! Da Marc Marquez nicht beim Saisonfinale in Valencia starten kann, ist dem Deutschen der Titel nicht mehr zu nehmen

Das lange Warten hat ein Ende: Stefan Bradl ist neuer Moto2-Weltmeister! Der 21 Jahre alte Kalex-Pilot steht bereits vor dem Start des letzten Saisonlaufs in Valencia als neuer Champion fest, da Marc Marquez, Bradls einzig verbliebener Konkurrent im Titel-Rennen, am Sonntag nicht starten wird. Der Spanier leidet nach wie vor unter den Folgen eines Sturzes, den er im Training zum vergangenen Rennen in Malaysia erlitten hatte.

Schon seit Tagen schien ein Start Marquez' beim Saisonfinale auf dem Circuit Ricardo Tormo äußerst unwahrscheinlich zu sein. Der 18-Jährige gab an, auf einem Auge nicht scharf, sondern doppelt zu sehen. Seine Ärzte prognostizierten am Mittwoch einen Genesungszeitraum von weiteren zwei bis drei Wochen. Bis Freitagabend hoffte Marquez jedoch auf eine Art "Wunderheilung". Diese trat bis zum Samstagvormittag allerdings nicht ein, weswegen der Suter-Pilot endgültig seinen Startverzicht erklärte.

Selbst wenn Marquez hätte starten können - Bradls Titelgewinn war vor dem 17. Moto2-Rennwochenende dieser Saison bereits sehr wahrscheinlich. Dem Zahlinger hätte im Rennen am Sonntag schon der 13. Platz gereicht, um selbst bei einem Sieg Marquez' die Fahrer-Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Am Freitag betonte Bradl noch, dass ihm eine Entscheidung auf der Rennstrecke lieber gewesen wäre. "Für Marc tut es mir leid", sagte der Kiefer-Pilot. Doch nun steht Bradl Titelgewinn de facto fest. Marquez möchte seinem Kontrahenten nach dem Qualifikationstraining am Samstagnachmittag offiziell zum Gewinn der Weltmeisterschaft gratulieren.

Bradl der erste Motorrad-Weltmeister aus Deutschland seit Dirk Raudies 1993 die WM-Krone in der 125er-Klasse gewinnen konnte. Vor dem 21-Jährigen sind insgesamt sieben deutsche Fahrer Weltmeister geworden. Toni Mang ist mit fünf Titeln in den achtziger Jahren der erfolgreichste Pilot.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel