Ein Platz bleibt im Moto2-Fahrerlager in Indianapolis leer: Das Scot-Team wird an diesem Wochenende nicht an den Start gehen. Die Mannschaft aus San Marino hat in dieser Saison Niccolo Canepa unter Vertrag.

Bis zum Silverstone-Rennen fuhr auch Alex de Angelis für das Team, dann wechselte er als Ersatz von Hiroshi Aoyama kurzzeitig zu Interwetten in die MotoGP. Eigentlich sollte er jetzt nach Aoyamas Rückkehr wieder für Scot in der Moto2 fahren, doch das scheitert an finanziellen Problemen des Teams.

Doch nicht nur de Angelis bleibt Indianapolis fern, sondern gleich das ganze Team.Von Geldproblemen wird jedoch offiziell nicht gesprochen.

"Das Team Scot RSM befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Umstrukturierung, sowohl was die Technik (Entwicklung einer neuen Maschine) als auch die Führungsebene betrifft", teilt die Mannschaft mit. "Wir haben beschlossen, beim Grand Prix in Indianapolis nicht anzutreten und unsere Kräfte stattdessen darauf zu konzentrieren, Probleme zu lösen."

Ob man nächste Woche beim Heimrennen in Misano wieder antritt, wird nicht mitgeteilt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel