In der Moto2 lief es im Qualifying zum Großen Preis von Australien auf Philip Island für den einzigen deutschen Starter hervorragend.

Stefan Bradl steht auf Startplatz drei und war auf seiner schnellsten Runde nur 0,4 Sekunden langsamer als der Schnellste des Qualifyings Alex de Angelis (San Marino/Motobi/1:35,148).

Zweiter wurde der Brite Scott Redding (Suter/0,2 Sekunden auf de Angelis).

WM-Spitzenreiter Toni Elias aus Spanien blieb als Neunter nur ein Platz in Startreihe drei (1:36,105).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel