Stefan Bradl schwebt weiter auf Wolke sieben.

Eine Woche nach seinem ersten Moto2-Sieg in Estoril zeigte sich der Deutsche auch beim Freien Training zum Spanien-GP in Valencia in großer Form.

Kiefer-Pilot Bradl fuhr die beste Zeit vor Julian Simon (Suter) und dem nächstjährigen Moto2-Fahrer Karel Abraham (FTR).

Wenig langsamer waren der Südafrikaner Alex de Angelis (Motobi), der Brite Scott Redding (Suter) und der Spanier Carmelo Morales (Suter). Weltmeister Antonio Elias wurde Achter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel