Bei den Tests der Moto2 in Jerez waren FTR-Pilot Simone Corsi sowie die beiden Suter-Fahrer Tom Lüthi und Claudio Corti die Schnellsten.

Das Trio kam nach inoffizieller Zeitnahme jeweils auf eine Zeit von 1:42,4 Minuten.

Auf dem vierten Platz folgte Motobi-Pilot Alex de Angelis mit einer Zehntelsekunde Rückstand.

Stefan Bradl ging auf seiner Kalex ebenfalls auf die halbnasse Strecke und fuhr eine beste Rundenzeit von 1:43,6 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel