WM-Spitzenreiter Stefan Bradl hat sich im freien Training zum Großen Motorrad-Preis von Katalonien ein bisschen zurückgehalten, als Sechster aber dennoch in der Spitzengruppe platziert.

Der Moto2-Pilot aus Zahling, der in bislang allen vier WM-Läufen auf der Pole Position stand und in der WM-Wertung mit 28 Punkten Vorsprung vor dem Spanier Julian Simon führt, hatte mit seiner Kalex lediglich 0,233 Sekunden Rückstand auf den Tagesschnellsten Simone Corsi (Italien).

Simon landete auf Rang 11, MZ-Pilot Max Neukirchner (Stollberg) auf Platz 27.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel