Stefan Bradl ist in diesem Jahr der Topfavorit auf den Titelgewinn in der Moto2, und der amtierende MotoGP-Champion Jorge Lorenzo traut dem 21-Jährigen in naher Zukunft sogar den ganz großen Wurf zu.

"Da kommt ein Fahrer, der vielleicht auch mal MotoGP-Weltmeister werden kann", sagte der Spanier am Rande der Dutch TT in Assen im Gespräch mit SPORT1.

Lorenzo, der im vergangenen Jahr mit seiner Werks-Yamaha zum ersten Mal in der Königsklasse triumphiert hatte, outete sich beim Großen Preis der Niederlande als Bradl-Fan.

"Ich mag, wie er fährt. Er hat sehr viel Talent. Aber noch mehr mag ich seine Mentalität", sagte der 24-Jährige.

Vor allem vom Taktiker Bradl ist Lorenzo angetan: "Er wirkt sehr ruhig und überlegt, ob er auf Teufel komm raus siegen muss oder doch besser nur die Punkte mitnimmt. Das ist sehr wichtig, wenn du Weltmeister werden willst."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel