Stefan Bradl hat die Pole Position bei seinem Heim-Grand-Prix auf dem Sachsenring knapp verpasst.

Der WM-Führende in der Moto2 musste sich im Qualifying nur Marc Marquez (CatalunyaCaixa) geschlagen geben. Der Spanier hatte im Training eher durchwachsene Leistungen gezeigt, doch als es um die Startpositionen für das Rennen auf dem Sachsenring ging, triumphierte er.

Mit 1:24.733 Minuten verwies er Bradl (Kalex) und Aleix Espagaro (Pons) beim Grand Prix auf die Plätze. Max Neukirchner von MZ Racing startet beim morgigen Rennen von Platz elf. Simone Corsi (FTR) und Yuki Takahashi (Grensi Racing) stürzten beim Qualifying.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel