Stefan Bradl wechselt allem Anschein nach mit seinem Team Kiefer Racing in die MotoGP.

Während der Aufstieg des Piloten als sicher gilt, ist offen, ob sein aktuelles Moto2-Team den Deutschen in die Königsklasse begleitet.

Im Interview mit SPORT1 äußerte sich Teamchef Jochen Kiefer zuversichtlich. "Es steht noch nicht zu 100 Prozent fest. Ich kann noch kein grünes Licht geben. Ich sage nur: Es sieht gut aus."

Eine mögliche Entscheidung könne laut Kiefer schon während des Wochenendes in Indianapolis fallen. Auch die neuen Motorräder müssten laut SPORT1-Informationen in diesen Tagen bei Honda bestellt werden, da die Japaner sonst keine Liefersicherheit garantieren.

"Wir wissen von dieser Deadline und wissen, dass zu diesem Zeitpunkt eine Entscheidung getroffen sein muss", bestätigte Kiefer: "Wir sind zuversichtlich, dass es klappt, aber wir müssen noch ein bis zwei Tage warten."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel