Der frisch gebackene Moto2-Weltmeister Stefan Bradl darf sich nach seinem Titelgewinn offenbar doch wieder berechtigte Hoffnungen auf eine Aufstieg in die MotoGP machen.

Nach SPORT1-Informationen wird er am Dienstag in Valencia eine Maschine für die Königsklasse testen. Am Mittwoch soll dann entschieden werden, wo Bradl in der Saison 2012 fährt.

Honda-Sportdirektor Livo Suppo bestätigte gegenüber SPORT1, dass der Moto2-Champion eine Option für Honda ist.

Noch am Samstag deutete alles darauf hin, dass Bradl auch im nächsten Jahr für sein Kalex-Team fahren würde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel