Das spanische Aspar-Team und der frühere Motorrad-Weltmeister Toni Elias haben ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Dies gab der Moto2-Rennstall nach dem Großen Preis von Italien in Mugello bekannt.

Die Trennung erfolgt einvernehmlich.

Der Spanier Elias, Vorgänger von Stefan Bradl als Moto2-Champion (2010) und Pilot beim MotoGP-Team LCR-Honda, konnte die hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen.

Der 29-Jährige liegt im WM-Klassement nach neun von 17 Rennen nur auf dem 15. Platz. In Mugello schied Elias zum dritten Mal in der laufenden Saison aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel