Motorrad-Pilot Max Neukirchner kann auch beim Großen Preis von San Marino nicht an den Start gehen.

Der 29-Jährige aus Stollberg, der bereits das Rennen in Brünn/Tschechien verpasst hatte, musste seine Teilnahme am WM-Lauf in Misano absagen.

Die Verletzung an der Hand ist schlimmer als zunächst vermutet. "Ich werde definitiv nicht fahren können. Ob es in Aragon wieder geht, wissen wir noch nicht", sagte der Moto2-Pilot dem Fachmagazin Motorsport aktuell. Der Grand Prix in Aragon findet am 30. September statt.

Neukirchner hat sich bei einem Trainingssturz in Brünn nicht nur einen, sondern zwei Knochen der rechten Mittelhand gebrochen. "Die Heilung ist deshalb etwas komplizierter", sagte der Fahrer vom Kiefer-Racing-Team.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel