Nachwuchs-Rennfahrer Daniel Abt ist mit einer Enttäuschung in seine erste Saison in der GP2 gestartet.

Beim Saisonauftakt in Malaysia schied der Sohn von DTM-Teamchef Hans-Jürgen Abt im ersten Rennen am Samstag in der zehnten Runde aus.

Der 20 Jahre alte Kemptener war vom 21. Platz ins Rennen gegangen und kämpfte bis zu seinem Ausfall aussichtsreich um eine Platzierung unter den ersten Zehn.

"Das Rennen ging gut los, ich war schnell unterwegs. Aber dann habe ich einen Fahrfehler begangen und der Motor ging aus. Das ist zu 100 Prozent meine Schuld", gab Abt via Twitter zu.

Den Sieg sicherte sich der Schweizer Fabio Leimer vor Abts britischem Teamkollegen James Calado und Stefano Coletti.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel