Moto2-Piliot Pol Espargaro gewinnt den San Marino-GP. Der Spanier überholt zwei Runden vor der Zielfahne den Japaner Takaaki Nakagami.

Den dritten Platz sicherte sich Espargaros Landsmann Esteve Rabat.

Sandro Cortese schied indes nach einem Sturz. Der Moto2-Pilot, der sich erst vor drei Wochen den Arm gebrochen hatte, rutschte in der neunten Runde von der Strecke.

Anscheinend blieb der 23-Jährige in Misano aber unverletzt.

Kalex-Pilot Marcel Schrötter belegte Rang vierzehn - er musste kurz vor Schluss den Spanier Julian Simon vorbeiziehen lassen.

Hier gibt's alles zur MotoGP

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel