Beim dritten Freien Training in Aragon sind die beiden deutschen Fahrer im Mittelfeld gelandet: Sandro Cortese belegte in der Endabrechnung nach seiner schnellsten Runde von 1:55,763 Minuten den 18. Platz.

Drei Ränge weiter platzierte sich Marcel Schrötter. Der Deutsche benötigte für seine Bestzeit 1:55,414 Minuten.

Das Abschlusstraining vor dem Qualifying (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) war fest in spanischer Hand: Gleich vier Spanier finden sich auf den ersten Plätzen wieder.

Die absolute Bestzeit gelang Nicolas Terol, der mit seiner Suter die Strecke in 1:53,981 Minuten umrundete und damit seine Landsmänner Esteve Rabat und Jordi Torres auf die Plätze zwei und drei verwies.

Der WM-Führende wusste wie in den ersten beiden Trainings-Sessions nicht zu überzeugen. Scott Redding reihte sich nur auf dem siebten Platz ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel