Sandro Cortese hat beim Qualifying für den Aragon-GP mit einer starken Leistung für Überraschung gesorgt.

Wenige Wochen nach seinem Armbruch fuhr der Schwabe auf den neunten Rang.

Marcel Schrötter landete nach zuvor starken Freien Trainings auf dem 20. Platz und muss sich strecken, um beim Rennen (So., ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in die Punkte zu fahren.

Die Pole-Position geht an Nicolas Terol: Der Spanier, der schon das ganze Wochenende eine gänzende Form aufweist, benötigte nur 1:53,812 und wies damit einen satten Vorsprung auf seinen Landsmann Esteve Rabat auf. Der WM-Dritte kam bei seiner schnellsten Runde mit 18 Hundertstel-Sekunden Rückstand ins Ziel.

Einen herben Rückschlag musste der WM-Führende hinnehmen: Scott Redding krönte sein bis dato durchwachsenes Wochenende mit dem 13. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel