[kaltura id="0_vp57jzj9" class="full_size" title=""]

Die deutschen Motorrad-Piloten haben bei Regenrennen in Assen enttäuscht.

Bestplatzierte Deutscher war beim überraschenden Sieg von Anthony West der Tech-3-Pilot Marcel Schrötter auf Platz 12.

Schrötter konnte sich wenigstens über vier WM-Punkte freuen.

Sandro Cortese (Berkheim/Kalex) hingegen landet abgeschlagen und mit drei Runden Rückstand auf Platz 30.

Jonas Folger hatte zwei Runden Rückstand und fuhr auf Rang 23 über die Ziellinie.

West profitierte bei seinem Sieg von einem Sturz von Simone Corsi. Der Spanier hatte das Moto2-Rennen lange Zeit souverän angeführt.

Anthony West musste bis zum Schluss kämpfen und feierte seinen zweiten Karriere-Sieg.

Zuletzt hatte der Pilot vom QMMF Racing Team vor elf Jahren gewonnen. Damals ebenfalls in Assen.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten Maverick Vinales (109 Punkte) und Mika Kallio (131 Punkte).

Beide konnten einige Punkte auf den WM-Führenden Esteve Rabat (157 Punkte) gutmachen, der sich ich mit Rang 8 begnügen musste.

Hier gibt es alles zum Motorsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel