vergrößernverkleinern
Alex Rins sicherte sich mit großem Vorsprung die Aragon-Pole © KTM

Alex Rins sichert sich im Moto3-Qualifying im Motorland Aragon die Pole-Position - Rookie Philipp Öttl starker Vierter - Ana Carrasco gewinnt das Damenduell

Bei wesentlich niedrigeren Temperaturen als am Freitag, aber anders als am Samstagvormittag auf komplett trockener Strecke, ging im Motorland Aragon am frühen Nachmittag das Moto3-Qualifying über die Bühne. Wie üblich fiel die Entscheidung um die besten Startplätze erst in den Schlussminuten, als diverse Fahrer einen letzten Angriff starteten.

Als Schnellster etablierte sich Alex Rins, der dank einer neuen Aragon-Rekordrunde von 1:58.571 Minuten und sieben Zehntelsekunden Vorsprung auf die Konkurrenz am Sonntag von der Pole-Position in den 13. Saisonlauf startet. Neben Rins stehen Maverick Vinales und Alex Marquez in Reihe eins.

Auf Startplatz vier steht überraschend Philipp Öttl. Der Rookie aus Deutschland teilt sich die zweite Startreihe mit Efren Vazquez und Jonas Folger, der unter Schmerzen auf den sechsten Startplatz fuhr. WM-Spitzenreiter Luis Salom klagte über Bremsprobleme und steht als Achter nur in Reihe drei, eingerahmt von Miguel Oliveira und Arthurs Sissis.

Im Damenduell zwischen Ana Carrasco und der erstmals in der Weltmeisterschaft antretenden Maria Herrera ging der Prestigesieg im Qualifying an Carrasco. Die 16-jährige Spanierin startet von Position 16 und damit 15 Plätze vor ihrer ein Jahr älteren Landsfrau. Die Kiefer-Piloten Toni Finsterbusch und Florian Alt gehen von den Startplätzen 19 und 28 ins Rennen. Luca Amato sicherte sich Startplatz 30.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel