Moto3-Pilot Alex Rins hat den San Marino-GP gewonnen. Der Spanier siegte nach einem klasse Duell vor seinem Landsmann Maverick Vinales. Alex Marquez belegte Rang drei.

Jonas Folger, der von der Pole-Position gestartet war, stürzte indes schwer: Der deutsche Kalex-Pilot flog in der dritten Runde nach einem Highsider in Kurve acht meterhoch durch die Luft und krachte auf den Asphalt. Der 20-Jährige wurde auf einer Trage abtransportiert.

Der WM-Vierte verletzte sich am linken Bein, mehr wurde zunächst nicht bekannt. Folger, der zum vierten Mal in seiner Karriere die beste Zeit im Qualifying hingelegt hatte, startete stark, musste aber in der zweiten Runde den Spanier Alex Rins vorbeiziehen lassen.

Philipp Öttl feierte indes sein bestes Grand Prix-Ergebnis überhaupt: Der Bayer sicherte sich nach einem starken Rennen Platz neun.

Hier gibt's alles zur MotoGP

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel