vergrößernverkleinern
Álvaro Bautista und Loris Capirossi wollen in Mugello ihre Comebacks starten © Suzuki

Álvaro Bautista sieht seine Fitness nach seinem verletzungsbedingten Ausfall in Le Mans wieder bei 95 Prozent - Start in Mugello nicht gefährdet

Suzuki wird beim kommenden Grand Prix in Mugello wieder mit zwei Fahrern antreten. Das vergangene Rennen in Le Mans musste Álvaro Bautista aufgrund seines gebrochenen Schlüsselbeins und eines weiteren Sturzes im Freien Training am Samstag auslassen. Doch inzwischen ist der Spanier wieder fit.

"Ich fühle mich etwas besser und gewinne jeden Tag an Kraft", so Bautista. "Ich habe immer noch ein paar blaue Flecken in der Rippengegend, aber das klingt jetzt ab. Ich trainiere, um rechtzeitig für Mugello fit zu sein. Ich denke, ich bin momentan bei 95 Prozent. Aber es sind diese zusätzlichen fünf Prozent, die ein hartes Stück Arbeit werden."

Teamkollege Loris Capirossi hat nach seinen Ausfällen in Jerez und Le Mans bei seinem Heimrennen einiges gutzumachen. "Mugello ist ein guter Ort, um ein starkes Comeback zu starten. Es ist eine Strecke, die ich liebe. Ich weiß, dass ich dort gut fahren kann. Ich habe viele Fans und Freunde an der Strecke und werde alles geben, um ihnen ein gutes Ergebnis zu schenken."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel