vergrößernverkleinern
Casey Stoner ist immerhin schon mal in Silverstone gefahren © Ducati

Casey Stoner fand Silverstone schon immer besser als Donington: "Ich kann es kaum erwarten, dort hinzukommen"

Casey Stoner ist eine Ausnahmeerscheinung. Der MotoGP-Weltmeister von 2007 zählt nicht nur zu den schnellsten Piloten der Grand-Prix-Szene und ist angesichts seines auslaufenden Ducati-Vertrages unter anderem bei Honda heiß begehrt. Stoner ist zudem einer der wenigen aktuellen MotoGP-Rennfahrer, die bereits in Silverstone gefahren sind.

"Ich bin dort gefahren, als ich in England lebte, bevor ich in die Weltmeisterschaft kam", so der Australier. Allerdings ist ihm das neue Streckenlayout, das am kommenden Wochenende befahren wird, ebenso neu wie allen anderen Fahrern. "Es gibt bloß noch einen Abschnitt, den ich kenne."

Stoner geht davon aus, dass der neue Silverstone-Kurs einer der schnellsten im aktuellen Grand-Prix-Kalender sein wird. "Und ich bin mir sicher, dass dort eine großartige Atmosphäre herrschen wird. Ich kann es kaum abwarten, dort hinzukommen, denn ich habe Silverstone immer besser gefunden als Donington Park. Ich denke, dass es uns Fahrern, aber auch den Fans mehr Spaß machen wird."

Nicky Hayden mag es, auf bislang unbekannten Strecken zu fahren. "Es ist aufregend und eine Herausforderung für die Fahrer und das Team. Ich habe ein Video von dem Kurs gesehen und das Team kennt natürlich das Layout, das wir zusammen durchgegangen sind, um zu besprechen, welche Getriebeübersetzung wir wahrscheinlich brauchen werden."

Teammanager Vittoriano Guareschi freut sich ebenfalls auf die neue Rennstrecke. "Auf dem Papier sieht Silverstone sehr schnell aus. Das ist eine Charakteristik, die sowohl unseren Fahrern als auch dem Motorrad liegen sollte. Aber gleichzeitig müssen wir bestimmte Variablen im Hinterkopf behalten. Angefangen beim Wetter, das laut den Vorhersagen gut sein soll, aber in England weiß man ja nie, über den Asphalt und die Frage, wie schnell wir die richtige Abstimmung finden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel